Einsatz 03.01.2020 – Hochwasser

Wir haben am 03.01.2020 den ganzen Tag aufgrund der anhaltenden RegenfĂ€lle die neuralgischen Bereiche im Dorfgebiet (Rettenbach, Russengraben und Tiefenbach) kontrolliert. Gegen 16.00 Uhr wurde die Hochwasserpumpe zur Entlastung des Russengrabens eingesetzt. Nach einer Lagebesprechung mit BĂŒrgermeisterin Felicitas Betz wurde entschieden, dass die Hochwasserpumpe zur Sicherheit die ganze Nacht laufen wird. Trotz Einsatzes der Pumpe war der Pegel am Russengraben bis gegen 21:30 Uhr gestiegen. Mit den nachlassenden RegenfĂ€llen war dann ab 22:30 Uhr eine leichte Entspannung erkennbar. Die Lage wird aber weiter beobachtet.


Bitte beachten Sie auch die amtliche Warnmeldungen des Deutschen Wetterdienstes.

In der Nacht auf Dienstag werden auch im Flachland zunÀchst schwere Sturmböen (85-105 km/h) und in der zweiten NachthÀlfte schwere Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 120 km/h erwartet. In SchauernÀhe muss mit Orkanböen bis 130 km/h gerechnet werden.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel BĂ€ume entwurzelt und DĂ€cher beschĂ€digt werden. Achten Sie besonders auf herabstĂŒrzende Äste, Dachziegel oder GegenstĂ€nde. Schließen Sie alle Fenster und TĂŒren! Sichern Sie GegenstĂ€nde im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von GebĂ€uden, BĂ€umen, GerĂŒsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!